Länge: 50m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 6+
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig
Erstbegehung: Hans Hutzler (1930)
Zustand: Neutour
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Geniale und ausgesetzte 2 Seillängen Tour in Traumfels. Eine der schönsten Touren der ganzen Fränkischen ! Ein Muss !!! (jh)
Ursprünglich startete die Route an der Rampe weiter links und führte am drittletzten Zwischenhaken nach rechts in eine grasige Ausstiegsverschneidung. Stefan Löw hat die Route saniert und dabei Einstieg und Ausstieg begradigt.

Informationen von

Johannes Höfer



Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Hüttendorf Fränkische Schweiz

Püttlach 13
91278 Pottenstein

Einfach mal anders übernachten … hast Du schon einmal in einem Tiny House übernachtet? Wenn nicht, dann erleb ein vollkommen neues Übernachtungsgefühl in einzigartigen Pods in der einzigartigen Fränkischen Schweiz!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Mungo am 20.10.19

Wirklich eine Hammertour :-). Schöne lange abwechslungsreiche Klettermeter in gutem Fels und vernünftig gesichert. Wer grad so im 6er klettert wird hier wohl keinen richtigen Spass haben. Die Einstiegsplatte löst sich gut auf . Sehr lohnend

Cooky am 04.11.18

Auch wenn sich im unteren Teil der 2.SL noch Rosthaken befinden, so zweigt der "Weg der Erstbegeher" laut Höhlenbuch schon eher rechts ab. Die Begradigung des Ausstieges ist allerdings das schönste was ich bisher im Bereich 6+ klettern durfte. Eine echt tolle Felsfahrt!!!

Alma am 28.09.14

Der Weg hat mit dem Weg der Erstbegeher wenig gemein. Ich denke, auch oben raus sind sie weiter rechts geklettert (Siehe Foto). Nichtdestotrotz eine schöne lange Route, die einige für den Grad anspruchsvolle Passagen enthält.

dschisers (nicht verifizierter Kommentar) am 09.08.08

dank stefans sanierung eine gelungene sache. läßt sich auch in einer seillänge klettern. für 6er kletterer bestens geeignet. zur not hängt man die platte im einstieg über die rampe vor.

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 03.08.06

good stuff, der hans hutzler gedenkweg. leider z.Zt. in der 2.seillänge ein bienennest. also vorsicht...

kletterhex (nicht verifizierter Kommentar) am 19.09.04

Die Tour über der H.Hutzler-Gedenktafel ist der Gedenkweg(Vertauscht mit Altem Weg) Meineserachtens die beste 6+ die mir unter die Pfoten gekommen ist...3Sterne megatour!!!Unbedingt machen :))

michl renner (nicht verifizierter Kommentar) am 22.09.02

2 "echte" seillängen sind in der fränkischen schon was besonderes. vor allem wenn sich das ganze dann noch in so perfektem fels abspielt. mit der begradigung über den pfeiler hoch (2. SL) mit das lohnendste was ich in dem grad geklettert bin.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Polymorphie

Polymorphie

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen