Hugenottenkirche

Die Hugenottenkirche in Erlangen

Beschreibung

Die Hugenottenkirche, auch „Le Temple“ genannt, war das erste Gotteshaus der Hugenotten außerhalb Frankreichs. Sie war ein Geschenk von Markgraf Christian Ernst und wurde zwischen 1686 und 1693 nach Plänen von Johann Moritz Richter erbaut. Mit der Grundsteinlegung am 14. Juli 1686 begann der Bau der Neustadt, der 52 m hohe Turm entstand erst 1732–36. Das Markgrafenpaar wohnte dem Gottesdienst in einer eigenen Loge bei. Besondere Beachtung verdienen die wertvolle Kanzel (1700) und die Barockorgel von Johann Nikolaus Ritter (1755–1764).

Informationen von Erlanger Tourismus und Marketing Verein e. V.

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Telefon: +49 9131 22164
Öffnungszeiten: Die Kirche ist nur eingeschränkt zugänglich. Informationen zu den Öffnungszeiten erhält man unter Tel.: +49 9131 22164.

Kommentare

Bisher gibt es noch keine Kommentare

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.