Bild des Felsens

Stefan Rittmeier in ´Dornröschen´ (8+) am Kleinen Stübiger Turm (Bild: Archiv Stefan Rittmeier)


Länge: 18m
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 8+
Bewertungsspanne: 8+//9
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll, Trickreich
Erstbegehung: Urs Leuthäuser (um 1985)
Techn. Erstbegehung: Theo Dremel (1978)
Technische Schwierigkeit: 6/A2
Saniert: Jürgen Kremer (1996)
 

Kleiner Stübiger Turm

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Dornröschen (Jubiläumsweg) ist Nr. 4 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

An der Rißspur der Ostseite des Kleinen Stübiger Turms gerade empor und ab dem Band in Wandkletterei unter Überhang. Diesen überwindend zum UH

Anmerkungen

Selten wiederholte, aber schöne Tour. Der Fels ist extrem geschlossen und nach Regen ungünstig zu klettern. Eine der am meisten unterbewerteten Touren des Frankenjuras. Wie hier die Bewertung entstanden ist, vermag ich nicht zu beurteilen, kenne allerdings niemand, der die Tour bereits frei geklettert ist. Meiner Einschätzung nach sicherlich schwerer als der 9. Grad. (jk)

Informationen von

Jürgen Kremer



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

maxoe am 21.08.19

Fantastische kletterei! 8+ kommt auf jeden fall hin. Man muss halt gut stehen können..

ssss am 15.04.19

super coole Tour! Meiner Meinung nach maximal 9-, auch ohne das unnötig gebohrte Einfingerloch nach dem Band, denn mit dem Untergriff löst sich diese Stelle ganz wunderbar auf!

ekallero am 06.07.13

kann mich den andern nur anschließen - sehr gute tour, auch mit putzaktion definitiv lohnend. für mich ne gängige 9- (leichter als fat patrol, aber schwieriger als team masturbation). oder eben old school 8+

mecrob (nicht verifizierter Kommentar) am 29.08.11

also haben des teil mal komplett geputzt, ausgebouldert und geklettert und 8+ passt auf jeden fall. hat defenitiv nix mit den 9ern in burggrub zu tun die sind mal ne andre nummer. is auf jeden fall ne total gute tour, haben sogar am einstieg weng eben alles gemacht damit man nich mehr so am steilen hang steht. also schaut euch des teil mal an is wirklich gut !!!

Billy (nicht verifizierter Kommentar) am 13.09.08

Habe gestern in der Route rumgebouldert (bis es geregnet hat), fand die schweren Einzelstellen vergleichbar mit den in den 9ern in Burggrub. Also hat devinitiv nix mit 8+ zutun, würde sagen glatt 9.

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 27.07.08

Respekt Sebastian,
für mich eine der schwersten oldschool Routen in diesem Grad.Erstaunlich wie subjektiv hier die Bewertung ist,der 8+ von Sebastian zwei Plätze weiter rechts besteht eigentlich nur aus einem unübersichtlichen Aufsteher,allgemein würde ich hier das Urteil extrem onsight freundlich forcieren,wohin gegen
Dornrößchen bis zum Band keine Ruheposition gewährt und mir nicht den kleinsten Fehltritt verziehen hat.
Egal,definitiv eine Herausforderung.

Sebastian (nicht verifizierter Kommentar) am 19.10.05

habe es 2001 gemacht und fand es 8+. Fiel mir leichter als "Leider nur 8" am Großen Stübiger.

grandcapucin (nicht verifizierter Kommentar) am 19.10.05

Es wäre einmal interessant zu wissen, wie schwer die Tour nun eigentlich wirklich ist! Also Highend-Kletterer auf geht`s!

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Gänsehaut

Gänsehaut

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen