Länge: 17m
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 7+/8-
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Schlüsselstelle
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Andreas Schelter (vor 1990)
 

Totenstein

Die Route Deis mou her ist Nr. 6 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Den einstiegsriß sollte man mit einem Keil absichern. Der vorletzte Haken ist nachträglich gesetzt, bei der Erstbegehung reichte dem Erschliesser ein Friend.

Informationen von

Andreas Schelter



Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Matrazenlager, Pension, Restaurant, Zimmer

Naturfreundehaus Veilbronn

Veilbronn 17
91332 Heiligenstadt

Die urige Location für Kletterer und Wanderer mit Hüttenflair hoch über dem Leinleitertal!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Bernd Hönig am 11.06.16

Klasseweg mit größeren Hakenabständen. Vor dem ersten Haken lassen sich Rocks 6 bis 9 legen. Zwischen dem ersten und zweiten Haken kann man noch einen Normalhaken rechterhand (mit Verlängerung!) dazunehmen. Nach dem zweiten Bohrhaken Wegführung zunächst nicht ganz zwingend bzw. offensichtlich. Vom dritten geht es dann (Crux) zunächst an kleinen Leisten schräg rechts aufwärts, oben dann wieder linkshaltend zum Umlenker.

dschisers (nicht verifizierter Kommentar) am 04.08.10

trotz der jahre nicht leichter geworden.
speck hat sie aber noch immer nicht!

Daniel Frischbier (nicht verifizierter Kommentar) am 28.10.05

Stimmt, aber am Einstieg kann man gleich einen fetten Keil versenken. Oben raus geht dann nichts mehr wirklich tolles, aber man steht ja gut auf den Haxen.

Bernd (nicht verifizierter Kommentar) am 28.10.05

ist schon recht sportlich gesichert, schon am Einstiegsriss ist ordentlich zupacken angesagt

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen