Länge: 18m
Ausrichtung: Nordwest
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 8-
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll, Trickreich
Erstbegehung: unbekannt (1985)
Saniert: Jörg Perwitzschky (2009)
Zustand: Neutour
 

Eibenwände - Sektor 5

Die Route Halve Hahn ist Nr. 1 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Anspruchsvolle Loch- und Leisten-Kletterei mit anhaltener Schwierigkeit in der unteren Hälfte, oben mutige Absicherung!

Informationen von

Tobias, Jörg



Hotel

Freizeit- & Tagungshotel Behringers GmbH

Behringersmühle 23
91327 Gößweinstein/Behringersmühle

Komfortable Übernachtungen mit Sauna und einem reichhaltigen Frühstücksbuffet!

Mehr Informationen

Matrazenlager

Matratzenlager Hirten-Hof

Moschendorf 7
91327 Gößweinstein

Wir bieten für Kletterer, Wanderer, Radfahrer und allen anderen Urlaubern clevere Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen.

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Helmut Hüsges 12.08.15

Klasse Kletterei, die trotz Sanierung (danke Jörg) nicht nur Technik, sondern auch eine kühlen Kopf erfordert - sie Abstände sind nicht wirklich südfranzösisch und das Clippen des 2. und des 4.H war bei mir ganz schön wacklig. Auch wenn's ein Klassiker ist, könnte man den ruhig mal auf 8 aufwerten (so wie im Schwertner).

Stefan 02.06.12

Ist komplett saniert, auch die Schlingen sind durch solide zementierte Haken ersetzt worden. Danke dem Sanierer, auch wenn ich heute nicht über den 3.Haken hinausgekommen bin ... an den Haken lag es sicher nicht :-)

Manfred 22.06.08

Ist halt klassisch 8-. Wäre auch schön zu klettern aber zum 2 Haken hin besteht die Gefahr den Boden aus der Nähe zu sehen und die Plättchen sind auch schon locker. Oben dann noch 2 verrottete Schlingen. Damit leider nur was für Top rope an dem allerdings tollen Sauschwanz.

ClimbingShark 02.07.06

In der "neuen Schule" wäre es wohl eher 8/8+. Keine schlechte Kletterei aber unten nicht übersichert und schwer zum 2. H hin! Oben raus nur noch ein netter Sechser.

Albert Gilgenrainer 29.08.05

Anspruchsvolle, aber schöne Plattenkletterei. Die Bewertung orientiert sich an den Maßstäben der "alten Schule". Als Umlenkung dient immer noch der Baum oberhalb der Route.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.