Bild des Felsens

Hélène Ingenbrand in Humbug (9-) an den Oberen Gößweinsteiner Wänden (Bild: Thomas Bayer)


Länge: 20m
Ausrichtung: Nord
Jahreszeit: SommerHerbst
 
Schwierigkeit: 9-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Schlecht
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig
Erstbegehung: Kurt Albert (1981)
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Im rechten Bereich des kompakten Wandteils hoch z. UH.

Anmerkungen

Neben "Sautanz" der zweite Klassiker der Wand im unteren 9. Grad, aber etwas leichter als dieser. Oben sind weitere Abflüge drin :-)

Informationen von

Stefan Reinfelder



Hotel, Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Hotel ´Krone´, Restaurant-Café

Balthasar Neumann Straße 9

91327 Gößweinstein

Hervorragend Essen und Übernachten im Herzen Gößweinsteins!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Frischbier (nicht verifizierter Kommentar) am 12.05.06

Hat einen eigenen Umlenker hinter der Kante. [Danke, die Umlenkung ist jetzt eingezeichnet.]

TM (nicht verifizierter Kommentar) am 07.06.05

Der Runout nach der Schlüsselstelle ist auch nicht schlecht ;-) Wenn einem da die Kraft ausgeht, wird es einigermassen weit, aber ungefährlich.

klemens nicklaus (nicht verifizierter Kommentar) am 05.06.05

Die Kletterei ist anders als im Sautanz. Schlüssel dürfte der Zug zum Seitgriff und durchlaufen desselben nach dem 3.H sein. Ich denke der Weg ist nicht leichter als Sautanz, sondern technisch andere Bewegungsfolge. Für den Einstieg in den Grad im FJ jedenfalls empfehlenswert. Viel Spass im Klassiker.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen