Länge: 25m
Ausrichtung: Nordwest
Jahreszeit: SommerHerbst
 
Schwierigkeit: 6+
 
Erstbegehung: Andreas Link
 


Anmerkungen

Hier wartet ebenfalls ein laut schimpfendes Frettchen. Wo genau verraten wir nicht! So hat das ganze etwas von einer Geisterbahn.



Camping

Camping auf dem Kormershof

Allersdorf 10
91327 Gößweinstein

Camping auf dem Kormershof! Ein Campingplatz in idyllischer Natur. Mit warmen Duschen und romantischen Feuerstellen!

Mehr Informationen

Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Gasthaus ´Zum Felsentor´

Türkelstein 7
91327 Gößweinstein

Günstiges Essen und günstige Übernachtung in der Nähe von Gößweinstein!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Anonym 21.07.10

Gestern waren wir an den Pressnockwänden und haben auch die R15 in Angriff genommen. In der Schwertnerausgabe von 2006 ist der Grad noch mit 4+ angegeben. Hier immerhin schon 6+. Auch dieser Wert ist weit von der Realität entfernt, mal sehen wie es weiter geht. Vielleicht bröselt der Fels ja so stark, dass sich die Route so verändert hat. Oder es hat sich hier jemand einen Scherz erlaubt. Anders kann ich es mir nicht erklären. Die übrigen Grade stimmen ja in etwa. Günter 21.7.2010

Manfred 08.05.06

Das Frettchen war heute nicht da, aber auch ohne ist 6+ für die Einzelstelle hart bewertet. Ehrer 7-/7. Schön ist, dass es dank Hans Forst jetzt noch 2 Haken und einen Sauschwanz als Umlenker gibt. Auch die anderen langen Touren am Fels wurden mit Sauschwänzen versehen. Leider wurden 2 mit betonierten Fichtelhaken befestigt.(Wer es war ist unklar, da sie nicht mit HF signiert waren). Die rosten jetzt schon ganz schön. Schade um die Arbeit und nicht ganz ungefährlich. Die IG Klettern würde hier sicher gerne Haken spendieren, statt sie später wieder zu sanieren. Vor dem Einzementieren vielleicht mal da nachfragen.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.