Bild des Felsens

Annette Roeder in "m&m" an der Burgruine Leienfels (Bild: Burkhard Müller)


Länge: 18m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: FrühlingHerbst
 
Schwierigkeit: 6
Bewertungsspanne: 6//6+
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Perfekt
Crux: Schlüsselstelle
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Steffen Hessing, Stephan Heinrich (2000)
 

Leienfels

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route m&m ist Nr. 7 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Nicht schwerer als die Leienfelser Verschneidung, da der gemeinsame Abschlußüberhang die Crux darstellt.(hk)

Informationen von

Steffen Hessing, Hilmar Klink



Ferienwohnung

Ferienwohnung Zutt

Christanz 14
95491 Ahorntal

Buchen Sie eine der vier schönen Ferienwohnungen idyllisch am Ortsrand gelegen mit gemütlicher, familiärer Athmosphäre und Panoramablick.

Mehr Informationen

Pension, Hotel, Restaurant

Gasthof Drei Linden ***

Bärnfels - Dorfstraße 38
91286 Obertrubach

Hervorragende Küche (bis 21.30 Uhr) und Übernachtungsmöglichkeiten mitten im Kletter- und Wandergebiet!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Gonda am 08.11.15

Wenn man den Bauch so klettert, wie Anette auf dem Foto, ist das die Crux und schwerer als die "Leienfelser Verschneidung". Der "Leienfelser Pfeiler" ist mir am Bauch aber noch mal deutlich schwerer gefallen.
Gruß Martin

Alma am 21.03.14

Unten zu eng; ab den Bauch schöne, auch eigenständige Kletterei. Crux ist direkt am Bauch, dort auch schwerer als der "Leinfelser Pfeiler".

Raimund (nicht verifizierter Kommentar) am 30.11.08

Richtig, Silvia, Crux ist unten, und von wegen nicht schwerer als die Leienfelser Verschneidung! So ein Quatsch!

Übrigens, Leienfelser Pfeiler war zuerst da, sieht man ja auch an den betonierten rostigen Ringen, wurde mit Edelstahlhaken saniert und daneben hat man gleich noch m&m reingequetscht. Fazit: 3 unterschiedliche Häken auf einer Entfernung von horizontal 60cm, wie sieht denn das aus? OK, oben is es eine eigenständige Linie, aber was hätte dagegen gesprochen, den gleichen Einstieg zu verwenden?

Sylvia (nicht verifizierter Kommentar) am 26.07.08

Schwerste Stelle am 3. Haken, am markanten Bauch. Dort am Riss bleiben. Dann wird`s wieder leichter. Bewertung ist völlig berechtigt.Kann die alten Kommentare nicht nachvollziehen.

wolfi hofer (nicht verifizierter Kommentar) am 02.06.02

als "Fremdling" ohen historischen Kenntnisse: die eigentlich logischen und eigenständigen Linien sind m&M und "amerikaner", da wirkt der Pfeiler jetzt eher reingequetscht und definiert.

? (nicht verifizierter Kommentar) am 02.04.02

Nichts für ungut: Der Weg ist zwar nett zu klettern, aber im unteren Teil ist man schon recht nah am Leienfelser Pfeiler...

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Großziegenfelder Weg

Großziegenfelder Weg

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen


Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.