Länge: 15m
Ausrichtung: Nord
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 7+/8-
Bewertungsspanne: 7+//8-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig
Erstbegehung: Christian Booms (1996)
 

Beschreibung

3m rechts von Ursus erst links, dann gerade hoch z. UH.

Anmerkungen

Ausdauerkletterei an teilweise nicht ganz festen Griffen mit schwerem Einstieg.

Informationen von

Stefan Reinfelder, Christian Booms

Ihre Werbung

An dieser Stelle könnte in Zukunft auch Ihre Werbung stehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach per Email.

Rock-Events

Rock Event

  • Gefahr | Schlossbergwände: Umlenkhaken in ´Ulala´ wackelt
    Der linke der beiden Umlenkhaken der Route ´Ulala´ (7+/8-) an den Schlossbergwänden wackelt ein bisschen. Besser den rechten Umlenkhaken verwenden.
    Meldung vom 11.09.17


>> Rock-Event melden <<

Kommentare

ts 29.05.08

Oberer 7. Grad ist in Ordnung, halt konstant und ausdauernd. Eben kein Einzelstellenproblem. Hat mich total leergepumpt, da letzte Tour am gestrigen Tag bei schwülen 30 Grad-undankbare Bedingungen...

Anonym 31.07.06

als ich die tour 1993 eingebohrt hab, fand ich es auch eine 7+.Am einstieg war es wohl sehr nass und bruechig, da koennte natuerlich was veraendert sein, war schon lang nicht mehr drin.Ist wohl im Ueberhang etwas ungewoehnliche kletterei mit nicht so eindeutigen Griffen.Aber die sind natuerlich jetzt alle getickmark´t, wie es bei euch scheimbar so ueblich ist, dann wirds wohl nur noch 7 sein ;)
Beim Ursus daneben ging es ausserdem nach dem einstieg (2.ter haken)direkt nach links in die Platte zum 3.ten Haken. Vor ein paar Jahren wurde das weit rechts, also nach dem Einstieg geradehoch, umgangen.
Das macht den Baeren auch etwas weniger unangenehm.Aber warum nicht den leichtesten weg suchen, war halt damals zu blind.
viele Gruesse aus Belgien,
christian

Lobo 31.07.06

wäre die route 10 jahre früher eröffnet worden, hätt´s maximal ein + nach der 7 gegeben. da liegen welten zwischen ulala und dem dezentralen energiepfad, sowohl in schwierigkeit als auch qualität der linie.

kletterhex 28.07.06

Harter Einstieg (schwere 7+), dann anstrengende Querung, nochmal anstrengend in den Überhang + Gesamtlänge = schöne 8mine mit guter Absicherung

Deadeye 28.07.06

Ich finde schon, dass 8- drin ist. Geht ganz schön zackig los und die züge nach dem Überhang sind auch nicht gerade ohne...

uwe 05.09.03

lilala oder ulala? wenn man sich über den einstieg gewürgt hat liegt das schwerste schon hinter einem. die route ist gut aber ist es schon 8-? da muß ich doch eher 2-3 mal probieren bis ich es klettern kann und nicht beim ersten go

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Linienführung

Linienführung

» Weitere Bilder

Neue Kommentare

» Mehr Kommentare


Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon