Länge: 12m
Ausrichtung: Ost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 6+
 
Absicherung: Gut
Erstbegehung: Thomas Hoffmann (2007)
 

Maximilianswand 06 - Amberger Weg

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Aschenbecherweg ist Nr. 7 im Topo.


Pension, Restaurant

Gasthof Grottenhof

Grottenhof 1
91284 Neuhaus

Der Grottenhof liegt idyllisch mitten im Krottenseer Forst und bietet neben einfachen, gemütlichen Zimmern besondere Angebote für das leibliche Wohl.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Appartement Müller

Petra und Lothar Müller

Postheimstrasse 13a

91284 Neuhaus

Neue Ferienwohnung in Neuhaus - mit Wasserbett und Billardtisch!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant

Hotel ´Wilder Mann´

Oberer Markt 1
92281 Königstein

Die komfortable Unterkunft und Gaststätte mit Wellness und zahlreichen Extras, perfekt für einen Kletter- und Wanderurlaub!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Mungo 14.10.18

Keine schlechte Tour. Bitte den Schwierigkeitsgrad anpassen. Die Stelle vom 3. Haken weg klettern man definitiv nicht unter einer 8mine. Grüsse

Thomas Hoffmann 29.07.13

Finde die Tour eigentlich auch gut. Werds mir die Tage nochmal anschauen.

NMan 21.07.13

Perle unter Moos. Echt gute Tour aber von der Bewertung gehe ich auch eher Richtung Angabe im Schwertner. 7+ ist definitiv nicht unrealistisch. Seilschaft vor uns hat auch ganz schön rumprobieren müssen um am dritten Haken die Lösung zu finden. Super

Mungo 05.05.13

Also für 6+ ist die Tour mit Sicherheit nicht zu haben- wenn man die Tour über die Haken klettert dann würd ich ne 8- /8 vorschlagen.

Flo 19.04.10

war heute drin, sehe die Schwierigkeitsgeschichte genau so wie meine beiden Vorredner. Mit 6 hat das meiner Meinung nach nicht viel zu tun. In sachen Fels und Routenqualität, war alles schön sauber (bis auf die ersten Meter), finde die Tour jetzt aber auch nicht so supertoll. Pluspunkt allerdings, dass sich da hinten keiner rumtreibt.

Stefan 02.05.09

Ich war heute auch, ohne die Kommentare zur Route gelesen zu haben, in der Route. Ich muss auch sagen: so, wie der 3. Haken sitzt, wird man in die Platte gelotst und die ist definitiv im 8. Grad, da sind sämtliche 8er, die ich dieses Jahr gemacht habe leichter, incl. "My Home is my Krotti" am gleichen Fels. Die von dir (Hoffi) beschriebene Variante drängt sich wirklich nicht gerade auf, höchstens wenn der Haken 1/2 m weiter links säße. Für mich gehört die Tour in die Kategorie "Muss man nicht gemacht haben", sorry! War heute übrigens auch ultra-dreckig (Blütenstaub) und feucht dazu, wer da Ambitionen hat, einzusteigen, sollte vielleicht vorher mal abseilen und die Zehnbürste schwingen ...

Anonym 14.05.08

Wir sind die Tour zu dritt am 13.5. Rotpunkt geklettert, ohne von ihr Näheres zu wissen. Die Route bietet schöne, technisch anspruchsvolle Kletterei. Unser Bewertungsvorschlag: 8-/8
(Wir sind an diesem Tag auch noch einige andere Routen im 7. und 8. Grad geklettert, z.B. den Amberger Weg gleich daneben, der uns deutlich leichter erschien.)

hoffi 29.04.08

Also gut, dann erklär ihc´s mal;-)
Du stehst auf dem von Dir beschriebenem Band, klippst den Haken, gehst mit links an den Block unter dem Riss ziemlich weit links. Hockst rechts auf und ziehst mit rechts in eine seichte Rissspur, die meiner Erinnerung nach leicht rechts über dem letzten Haken ist. Jetzt nur noch Füße umstellen und mit links in Kelle unter Abschlussüberhang ziehen. Ist der einzige schwerere Zug in der Tour. Nur der letzte zur Kelle ist dann nochmal ein bißchen weiter.
Wenn ich mir andere 6er und 7ner an dieser Wand anschau, find ich die Tour nicht unterbewertet.
Kampf dem Bewertungsdumping ;-)))
Der Meinung waren übrigens auch noch zwei Freunde von mir, die´s gleich nach meiner Erstbegehung auch geklettert sind.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.