Länge: 30m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 9+
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Wolfgang Güllich (1982)
Techn. Erstbegehung: Leo Bleisteiner, Dieter Wallner (1956)
Technische Schwierigkeit: 5+/A2
 

Student 01- Talseite (Sportkletterwege)

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Heiße Finger (Dieter Wallner Gedenkweg) ist Nr. 10 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Vom rechten Teil des Vorblocks an Rißspur gerade hoch, dann in einer kurzen Rechtsschleife weiter zum Schlußüberhang. Rechtshaltend darüber z. UH.

Anmerkungen

Einer DER Ausdauerklassiker im Fränkischen!

Informationen von

Klaus Scharrer



Pension, Ferienwohnung, Zimmer

Andreashof Velden

Lindenstr. 18
91235 Velden

Preiswerte Ferienwohnungen, Appartements, Einzel- und Doppelzimmer in landschaftlich schöner Umgebung im Pegnitztal!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Gästehaus Ebersbach

Gartenstraße 19
91235 Velden

Ferienwohnung mit insgesamt 10 Betten in Velden!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Sonnenblume

Lungsdorf 4
91235 Hartenstein

Erholen, Entspannen, Natur erleben: Ferien machen in Lungsdorf, der idyllischen fränkischen Perle des Pegnitztals

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

gk 17.04.08

Nach Griffausbruch jetzt deutlich schwieriger!

satoris 29.05.07

Und weiß jemand wie man die letzte Züge hier macht? Ich meine nach dem Wulst, wo der graue Fels anfängt.

Hoffi 28.04.05

Naja, bin schon nicht klein (185), aber das hat schon auch was mit dem berühmten Liegefaktor zu tun.
Oben kann ich vom untergriff statisch an den ersten Seitgriff für rechts langen, geh dann mit links in den kleinen Untergriff am rechten Rand des Dächleins, zieh leicht dynamisch weiter an den zweiten Seitgriff für rechts (Henkel) und klippe.
Das unten liegt mir definitiv nicht, ist sicher nicht al zu schwer, da stell ich mich nur an. ;-)

jan 27.04.05

hi,hoffi!
mir scheint, du bist nicht klein! Die passage oben find ich sackschwer: dyno vom untergriff zur schwerdefinierbaren leiste. und dann dyno zur minileiste rechts neben dem henkel. wenn man groß ist: statisch zur und. leiste und dann zum henkel!ich weiß, warum das mal 9+ war!!! die stelle unten find ich ehrlich gesagt "gemüsegarten"!vielleicht hast du das falsch gemacht... jan

Hoffi 24.04.05

Kommt drauf an, welche Du meinst. Mir fällt die Leistenstelle unten fast genau so schwer, wie die Stelle über den Wulst bzw vom Wulst zum Umlenker, weil mir so was nicht so liegt.
Das Stück über den Wulst find ich gar nicht mehr so schwer, ist im Durchstieg aber natürlich auch ne Ausdauersache, und die läßt in dieser Jahreszeit ja noch sehr zu wünschen übrig. ;-)

jan 23.04.05

hi, hoffi!
was sagstn zur schlüsselpassage?
jan

Hoffi 30.09.04

Megatour. Aber wird die Passage bei der ersten schweren Stelle wirklich schon immer mit einem solchen riesigen Rechtsschwenk geklettert? Oder gab´s da auch mal ne direkte Variante vom Meister???
Ich bin bis zu dem supergeilen Fingerloch für Links gekommen und hab dann nix mehr gefunden.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.