Länge: 20m
Ausrichtung: Nord
Jahreszeit: Sommer
 
Schwierigkeit: 8
Bewertungsspanne: 8-//8+/9-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Crux: Schlüsselstelle
Erstbegehung: Karsten Oelze (2001)
 

Kalte Wand 03 - Hauptwand

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Coppa Grande ist Nr. 4 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Informationen von

Karsten Oelze



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Stefan am 05.08.18

Zum1./2. Haken schwerer als es aussieht, dann gute Henkel, bis es zum Ruhepunkt nach dem 4. Haken etwas technischer wird. Bis dort übersteigt die Schwierigkeit nicht den 7. Grad. Dann Crux: mit links habe ich das 2-Fingerloch durchblockiert, bis man mit rechts gutes Loch bekommt, dann mit links weiterziehen an 3-Fingerloch, rechten Huf hoch und mit der rechten Hand an Zange. Von dort kann man eigentlich entspannt auch den letzten Zwischenhaken überkreuz klippen. Dann noch 4-5 Züge an Henkeln in vergleichsweise Gehgelände zum Umlenker.
Lohnend, wenn man gerne bouldert ...

Mafl am 18.05.15

Einmal an dem etwas versteckten 2-Fingerloch mit rechts über den Wulst an den Henkel mit links ziehen und rum is es.

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 07.07.06

sagt mal Leute, seit ihr hier in der richtigen Route?
Ich selbst hätte 8- gesagt, vor mir aus auch 8, is ja wurscht. Aber 9-??? Is doch nur ein etwas schwerer Zug, danach doch wieder easy going... Geht übrigens auch im fränkisch style (anziehen). Gruss Martin

Thomas Zilch (nicht verifizierter Kommentar) am 12.08.04

Meint ihr die gleiche Route? Unten doch gut gängig, dann Schlüsselstelle am Wulst. Aus dem großen Untergriffloch hoch zu kleinem Seitloch mit rechts in der Vertiefung genau vorm Kopf. Fuß rechts hoooch an schwarzen Tritt und links hoch zu Kelle. Weit hoch zu Untergriffsparren, Füsse hinterher und hoch... Den letzten ZH fand ich nicht so gelungen gesetzt. Ich mußte den erstmal verlängern um ihn dann bei Durchstieg klinken zu können... Eine individuelle Route. Mal nicht sture Frankenreisserei, sondern bischen Hirn einschalten ;)

Andreas Schreiber (nicht verifizierter Kommentar) am 10.06.03

8 oder 8- ist schon OK, außerdem kann man auch von dem großen Loch weiter klettern, was nicht schwerer oder leichter ist als links. Vorteil man hat einen guten Ruhepunkt und kann sich den Wulst samt Sclüsselstelle anschauen. Vielleicht etwas schwerer als die beiden linken 8- Routen.

Tim Bartzik (nicht verifizierter Kommentar) am 07.10.02

Ich finds seeehr schwer. Vielleicht eher 9-?!

Bernd Hönig (nicht verifizierter Kommentar) am 24.06.02

In der Mitte nicht nach rechts zum Loch drängen lassen, das führt bestenfalls hinein, aber sonst zu nichts. Am Wulst zunächst an guten, etwas versteckten, dann über besser sichtbare, aber weniger gute Griffe zum Ausstieg.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Götterhämmerung 9+

Götterhämmerung 9+

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen


Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.