Bild des Felsens

Udo Kürzdörfer beim Klippen des zweiten Haken (Bild: Thomas Arnold)


Länge: 12m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 8
 
Erstbegehung: Eric Barnert, Moritz Trapp, Rainer Witt (um 2002)
 

Johnny-Cash-Wand (Wiesentblick)

Die Route Brigittes Kasper ist Nr. 2 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Informationen von

Eric Barnert



Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Gasthaus ´Zum Felsentor´

Türkelstein 7
91327 Gößweinstein

Günstiges Essen und günstige Übernachtung in der Nähe von Gößweinstein!

Mehr Informationen

Hotel, Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Hotel ´Krone´, Restaurant-Café

Balthasar Neumann Straße 9

91327 Gößweinstein

Hervorragend Essen und Übernachten im Herzen Gößweinsteins!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Ferienhof Distler P**** Landhof

Bieberbach 56

91349 Egloffstein

Denkmalgeschütztes, fränkisches Fachwerkhaus in ruhiger Lage bietet Unterkünfte im Einzelzimmer, Doppelzimmer und Mehrbettzimmer! Mit Gästeküche für Selbstversorger, vielseitigem Garten und Fitnessraum!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Kirra 16.03.15

Solide boulder 8 reicht doch. Was sollen die dämlichen Mischgrade. Was nettes für Kalte Tage :).

TM 21.05.13

Da wäre in der Tat ein Bindestrich korrekt. Dann aber bitte s-Genitiv ;-)) Das ist komplizierter als der Hacken, wenn der Haken gemeint ist ;-)) Aah, macht Klugscheißen Spaß...

TM 21.05.13

Ja, ja, das Genitiv S. Das wird im Deutschen in der Regel doch direkt ohne Apostroph angehängt. Oder etwa nicht?
[ Dieser Kommentar ist fachlich einwandfrei! Der Name wurde uns so gesteckt, um weiteren Diskussionen zu entgehen, haben wir ihn ausgebessert. Aber müsste in der Anmerkung nicht zwischen dem Wort ´Genitiv´ und dem ´S´ zumindest ein Bindestrich stehen? Und bei dem ersten Kommata haben wir auch Bedenken. Außerdem fehlt in gleich zwei Sätzen das Verbum. ;-) :-)]

Stefan Sheiztsinix 21.05.13

Perfekt eingebohrt. Clip von unten sehr gut möglich. Im Zweifelsfall zweite Exe von unten oder von der 7+ Nachbartour (schrott) vorclippen.
Boulderlastig 1m über zweiten Haken. Aber nicht kratzig wie man ggf. denken könnte. 8 oder 8/8+ kommt m.E. hin, da ein Kollege der 8er schon immer schafft irgendwie doch rechte Probleme mit dem Schlüsselzug hatte. ISt ja schnell gemacht.

kletterhex 12.09.10

wunderbar "getickte" griffe...mehr "malen nach zahlen" als klettern

Anonym 26.08.06

Na dann will ich mal der Person die sich als Jörg geoutet hat (und natürlich allen anderen) mitteilen, dass ich JOHANNES heiße.
Cool auf jeden Fall, dass es noch Menschen gibt, die Bock auf Diskussionen haben und dazu auch noch intelligente und einfallsreiche Kommentare schreiben:-))
Vielleicht könnte man ja mal eine lustige Jury einsetzen, die die Originalität derselben objektiv bewerten tut....

joerg 11.08.06

Dem Kommentar vom Udo ist nichts hinzuzufügen außer das der Poster seine nicht zutreffenden Bemerkungen natürlich "anonym" gepostet hat.
Die Tour fand ich übrigens recht giftig für den Grad.

Udo 11.08.06

Ein echt gutes Beispiel eines wenig qualifizierten Kommentars!
Der zweite Haken lässt sich ohne Weiteres vom guten Griff links oberhalb des ersten Hakens klippen um dann entspannt die boulderartege Schlüsselstelle anzugehen.
Zur Route kann man nur sagen: Kurzes und eher maximalkräftiges Vergnügen.

Gruss
Udo

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.