Bild des Felsens

Ewald Sawitzki in ´Saftfeld´ (9-/9) an den Marientaler Wänden (Bild: Christian Seitz)

Länge: 14m
Ausrichtung: West
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 9-/9
Bewertungsspanne: 8+/9-//9-/9
 
Neigung: Stark überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Kräftig
Erstbegehung: Heiko Queitsch (2005)
 

Informationen von

Heiko Queitsch

Ferienwohnung

Ferienwohnung Zutt

Christanz 14
95491 Ahorntal

Buchen Sie eine der vier schönen Ferienwohnungen idyllisch am Ortsrand gelegen mit gemütlicher, familiärer Athmosphäre und Panoramablick.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Schweinzmühle - Claudia Leibinger

Schweinzmühle 28
95491 Ahorntal

Wohnen in idyllischer Lage am Fuße der Burg Rabenstein!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Mafl 06.08.17

Sau gute Hangelei mit Einstiegs-Boulder. Im Verhältnis zur Stromlinie 8+/9-.

JensLisse 10.05.16

Hallo Pawel, Holger und Pina/Pia/Mina???
Ihr habt mir eure Exen geliehen. Wir haben euch nicht auf dem besagten Camping Platz gefunden.
Meldet euch: 0176/20401737

Thomas Hoffmann 19.08.13

Hab für die beiden eigenständigen Haken (goldene Laschen) blitzende Bühlerchens reingeklebt. Die beiden Laschen sind noch drin, die untere dreht sich aber schon und sieht auch sonst nicht mehr sehr vertrauenserweckend aus...
Werd bei Gelegenheit mal schauen, ob ich die rausgebaut bekomm.

Anonym 13.08.12

Und was geht denn bei dir ab? Nein, ich mich nicht gefragt warum die da hängen. Es gibt nur einen Grund: Sie wurden vergessen. Ich hab nicht geschrieben das ich se mitgenommen hab. Dein Geschrei kannste dir sparen. Und mitgenommen hab ich se trotzdem auch nicht. Mfg Mike

Anonym 12.08.12

Zum Kotzen, dieses Hängenlassen von Exen: 1. kaum noch nen echtes Rotpunkt-Onsight möglich, ausser man hängt seine Exen dazu 2. man wird mehr oder weniger gezwungen an den (oft Schrott-)exen anderer zu klettern 3. wenns jeder macht sehen die Routen bald aus wie Weihnachtsbäume, in jedem Haken 3-4 Exen verschiedener Länge, Qualität und Öffnungsrichtung
Also: Bitte nehmt eure Exen wieder mit nach Hause und hinterlasst den Fels, wie ihr ihn vorgefunden habt!
Ausnahmen sind natürlich Projekte und vielleicht mal ne Abbauexe in extrem überhängenden oder querenden Routen.

Anonym 12.08.12

was geht denn bei dir ab. einfach die schlingen aus einer kompletten tour abbauen geht ueberhaupt nicht. hast du dich schon mal gefragt warum die da hingen? ich hoffe du klaust nicht mal meine schlingen.

Anonym 03.08.12

Falls jemand neulich hier war. Du haste deine Exen in der Route vergessen falls du sie suchst.

hoffi 01.10.09

Achtung! Der oberste Block, links über dem UH ist locker. Wird sicher auch von vielen im Saft- und im Kraftfeld zum klippen benutzt.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon