Bild des Felsens

Julian Söhnlein in der ´Route 3´ (6) an der Steinfelder Wand


Länge: 20m
Ausrichtung: West
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 6
 
Absicherung: Schlecht
Erstbegehung: unbekannt (vor 1979)
 

Steinfelder Wand

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route R 3 ist Nr. 7 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende



Camping, Matrazenlager

Camping Waldmühle

Freienfels 31
96142 Hollfeld

Der günstige Campingplatz für Kletterer und Wanderer im idyllischen oberen Wiesenttal bei Freienfels.

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Ingodabingo 01.11.11

hi hi das sind ja geile Kommentare zu der Route. Ich hab se am Wochenende gemacht...bin kurz vorm Ring gestürzt.. gebremst bis zum Block( Griffausbruch) das ist gutes Mentaltraining. hihi Psychotour. :-)

Anonym 25.05.10

Rechts davon gibt es noch eine (Neu?-)Tour. Schwer zu bewerten: Fast Alles ca. 5, ober raus noch zwei krafvolle Züge über Überhang zum Umlenker, die es insgesamt schon schwerer machen.

Raimund 20.09.09

Kann mich nicht mehr so ganz an die Absicherungsart erinnern, aber ich bin mir relativ sicher, dass da oben nach drei Bühlern noch ein zementierter großer Ring kam, der wohl noch einen Elefanten gehalten hätte.
Wenn mir diese Absicherung unsicher vorgekommen wäre, hätte ich mich drum gekümmert. Rost bedeutet nicht gleich, dass die Haken nichts halten!

Anonym 20.09.09

wenn man einen rostigen 5mm ring als sicherungspunkt bezeichnet, dann ist die route durchaus als gut gesichert betrachten. wenn nicht passt tatsächlich dürftig wohl besser.
steffen

Anonym 22.06.09

Untenstehender Kommentar ist von mir, Mathias Walter.

Anonym 21.06.09

Guter Keil vorm ersten Haken beruhigt die Nerven. Die Route ist lang, nicht zu schwer für den Grad, ist superlöchrig und hat Linie.
Bin weiß Gott kein Held, aber die Äußerungen mancher Schreiber hier kann ich nicht nachvollziehen.

dschisers 05.04.09

kann mich raimund nur anschließen. die ropute ist überaus gut gesichert. für den grad ist die route eher leicht.
andreas

Raimund 15.03.09

Also ich wollte eigentlich nur mal loswerden, dass mir die Tour sehr gut gefallen hat, genauso wie die links daneben! Wenn die linke Tour besetzt ist, kann man auch bequem rechts des Risses im großgriffigen Gelände einsteigen.
Zu dem leidigen Hakenthema wärs vielleicht mal eine Anregung, wenn man für die Hallenkletterer künftig einen Hakenabstand in Metern angeben würde;)
Übrigens: Michls Angabe mit 16m kommt hin, da von meinem 70m-Seil nach dem Ablassen noch nicht die Hälfte durch war...

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.