Bild der Route

Norbert Schauer klettert "Reine Nervensache" (Foto: Burkhard Müller)

Länge: 31m
Ausrichtung: Ost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 8-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Schlecht
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll, Trickreich
Erstbegehung: Burkhard Müller, Norbert Schauer (2002)
 
Barfuß-Schwierigkeit: bf 8-
Barfuß-Erstbegehung: Wolfgang Wagner (2018)
 
 

Totensteinwände - Linker Teil

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Reine Nervensache ist Nr. 8 im Topo.


Beschreibung

Die Route verläuft parallel links der Hohen Liebe. Der Name ist am Einstieg angeschrieben.

Anmerkungen

Tolle und trickreiche Kletterei über Platten, Bäuchlein und Schuppen bis es im abdrängenden Teil dann richtig anzieht. Hier wird es recht kleingriffig und die Lösung ist nicht unbedingt offensichtlich. Zum Abschluß eine schöne Verschneidung und am Ende der 31 m ist es recht luftig und man hat einen tollen Tiefblick. Nach oben hin werden die Hakenabstände größer, aber dort wo man einen braucht da sind sie. Also alles "Reine Nervensache".

Informationen von

Burkhard Müller, WolfiW

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Matrazenlager, Pension, Restaurant, Zimmer

Naturfreundehaus Veilbronn

Veilbronn 17
91332 Heiligenstadt

Die urige Location für Kletterer und Wanderer mit Hüttenflair hoch über dem Leinleitertal!

Mehr Informationen

Ihre Werbung

An dieser Stelle könnte in Zukunft auch Ihre Werbung stehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach per Email.

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

WolfiW 21.07.18

Klasse Kletterei mit alpinem Charakter.
Zwischen 5. und 7. Haken dran bleiben.
Die Haken sind immer gut zu clippen.
Oben im Runout-Riss, der sich mittels Schlinge um einen kleinen Klemmblock etwas entschärfen läßt, wohnt derzeit ein Siebenschläfer.
Persönliches Empfinden: Wenn die Noriswand und die Hohe Liebe 7+en wären, dann paßt 8-.

r0 09.09.08

Helm mitnehmen, auch wenn keiner klettert pfeift öfters was durch die Luft. Der Fels ist unten sandig, in der mitte Bruch ( hohle Schuppe ) und oben nicht ganz fest. Die Haken sind gut gesetzt und wäre der Fels fest, würd ich sagen:" tolle Tour!"

Jörg 19.09.05

Achtung! kann momentan wirklich zur reinen Nervensace werden, da zwischen der Tour und der "Hohen Liebe" in Höhe des 6ten Hakens von "Hohe Liebe" ein Wespennest ist und die "possierlichen Tierchen" machten einen gar nicht so gastfreundlichen Eindruck.....

Rocko 10.06.02

weltklasse Tour die vom Charakter her den benachbarten Routen in nichts nachsteht; selbst der stellenweise etwas bröselige Fels kann den Genuß kaum trüben! Lange Runouts auf den etwas leichteren letzten 10 Metern. Für eine "nacherschlossene Route" extrem gut! Schwer onsight zu klettern.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.