Länge: 17m
Ausrichtung: Nordwest
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 9
 
Neigung: Stark überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Stefan Löw (1998)
 

Gernerfels

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Top Ten ist Nr. 5 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

An der rechten Wandkante hoch zum Überhang und an dessen rechter Kante z. UH.

Anmerkungen

Geniale Dachkletterei an guten Griffen. Ausdauerkletterei!



Matrazenlager

Matratzenlager Hirten-Hof

Moschendorf 7
91327 Gößweinstein

Wir bieten für Kletterer, Wanderer, Radfahrer und allen anderen Urlaubern clevere Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen.

Mehr Informationen

Camping

Camping auf dem Kormershof

Allersdorf 10
91327 Gößweinstein

Camping auf dem Kormershof! Ein Campingplatz in idyllischer Natur. Mit warmen Duschen und romantischen Feuerstellen!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

il gramonte 10.05.11

Megatour, ab dem 4. haken aber schon rechts der haken bleiben, da befindet sich ja auch das besagte henkelloch, hier direkt zu gehen ist völliger unsinn, wenns rechts gute griffe hat, von denen man auch klippen kann, ps: wer meint jedes loch (inklusive aller henkel) ticken zu müssen, darf beim abbauen ruhig auch mal zur bürste greifen,

Bernd Hönig 27.06.05

Bis auf den Einstieg in den Überhang nur positive Griffe. Die ersten zwei bis drei Meter im Überhang stellen die Crux dar, danach mal ganz gute Schüttelposition an Riesenhenkel, zum Schluss noch dranbleiben (ein bissi gewusst, wo; mehrere Möglichkeiten).

Stefan Reinfelder 01.06.05

Tja, muss halt jeder selbst mit sich ausmachen, ob er die Linie für sich als geklettert betrachtet, und sich vielleicht damit selbst bescheißt, weil er ausgekniffen ist ...
Übrigens soll es Leute geben, die irgendwie direkt von unten ohne Felskontakt das große Henkelloch angesprungen sind :-()

F.H. 01.06.05

Hey Stefan Reinfelder!

Genau so hab´ ich mir das auch gedacht. Aber die "weißen" Spuren verraten anderes... . Schade das so ein super geiles steiles Teil so umgangen wird. Da kam man es sich halt leicht machen. :-/ G der Klettersuchti Flo

Stefan Reinfelder 28.05.05

Also ich habe unten mal einen Hook mit dem rechten Fuß an der Kante gesetzt, bin dann aber (über dem verlängerten Haken?) in so einer Schleife, erst links, dann rechts hoch zu dem Henkelloch geklettert und dann ziemlich gerade hoch, so daß man den Umlenker leicht von rechts her erreicht.
Übrigens eine megamonstergeile Tour, sicher eine der besten in dem Grad in der Fränkischen! :-)))

F.H. 27.05.05

Habe vor ein paar Wochen gesehen, dass da jemand ziemlich weit rechts geklettert ist. Wie weit rechts geht das denn? Denn umso weiter rechts, umso leichter. Die Hacken kann man jedenfalss bei der "Ausquerervariante" (???) noch einhängen. Wie nun jetzt direkt über die Hacken (deutlich schwerer) oder so weit rechts wie möglich? G der Klettersuchti Flo

schröl 03.06.02

Rocko, ich hoffe du gehst auch noch mal mit mir hin!

hausmeisterk 27.05.02

hast es geschafft? freut mich richtig, dann geh ich da jetzt auch mal rein.....gruss klaus...(der typ den man dreimal am tag trifft....meist da wo es überhängt)

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.