Bild der Route

Elliot White in ´Pralle Bleiwand´ (8-) an den Graischer Bleisteinwänden (Bild: Viola Wolfermann)

Länge: 12m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: SommerHerbst
 
Schwierigkeit: 8-
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll, Trickreich
Erstbegehung: unbekannt (vor 1991)
 

Anmerkungen

Zuerst trickreiche Platte und danach kräftiges Ziehen; Finger, was wollt ihr mehr? (jl)

Informationen von

Jan Luft



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Kinabalu 12.03.17

Schwierigkeit am zweiten Haken. Dort entweder in leichter Rechtsschleife weiten Zug an Leiste und von dort den kleinen Seitgriff kurz verlängern zur Leiste mit links und dann mit rechts in den Klipphenkel am zweiten Haken. Oder aber in direkter Hakenklinie vom Untergriff auf links mit rechts an den - nicht mehr scharfen Seitgriff - und mit links zum etwas besseren Seitgriff 10 cm links davon. Ein bisschen gegen die aufgehende Tür arbeiten evtl. kurz auf die linke Leiste und dann ebenfalls mit rechts in den Klipphenkel. Vermutlich etwas schwerer als die Rechtsschleife. Sehr schön und nicht ganz einfach.

Bakari 10.04.16

Schwerer wie der Koung links davon...Da muss man mal einen langen Zug an eine Leiste brinken..wer klein ist hat hier ganz schöne Probleme..große lachen da nur! Wenn der Koung ne 8- ost dann ist die Pralle eher Tendenz zu 8...besonders für Leutschen unetr 1,70m

NMan 14.06.13

Im Onsight unten vom ersten Haken weg etwas verwirrend. Da lohnt es sich die Tour vor dem Einsteigen nochmal genau anzuschauen.

Stefan 11.09.11

Fand es eine sehr lohnende Route, die alles fordert, unten Technik und Fingerkraft an Leisten. Dann an Löchern über den Wulst und dann im Genußgelände (evtl. noch nen Keil legen) zum Umlenker.

Peda 02.08.10

Bis zum ersten Haken recht einfach, dann bis zum Bauch interessant u kleingriffig in kombination mit recht kleinen tritten. über den bauch is nur der zug mit dem scharfen seitgriff unangenehm, danach wirds henkelig.
lohnende route, 8- geht find ich schon i.O.

Flo 18.09.06

Naja, da gibt´s schon deutlich bessere Achtminüsse, außerdem ist es eigentlich garkeine, aber an dem Fels schon eine der besten Touren

lui 17.09.06

Unten gewusst wie, oben schön Gleichgewicht verlagern und sauber treten, damit der scharfe Seitgriff die Finger nicht killt. Sehr lohnend!!!

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.