Länge: 12m
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 10-
 
Erstbegehung: Thomas Fickert (1990)
Saniert: Jürgen Kollert (2002)
 

Spitzenstein

Die Route Perpetuum Mobile ist Nr. 8 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Informationen von

Sebastian Ban



Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Gasthaus ´Zum Felsentor´

Türkelstein 7
91327 Gößweinstein

Günstiges Essen und günstige Übernachtung in der Nähe von Gößweinstein!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Anonym 05.02.07

perpetuum mobile ist echt ne schöne route. ich kann aber nicht verstehen warum sie immer noch mit 10- bewertet ist. Es ist doch logisch am letzten haken nach rechts an die Kante zu greifen.
Die abgefeilten kleinen Griffe, die der erstbegeher höchstwahrscheinlich genommen hat sind doch nur nen halben Meter neben der rechten Kante. Dies erscheint mir doch recht definiert zu gunsten einer höheren Schwierigkeit.
Gruß Seb

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.