Länge: 30m
Ausrichtung: Südost
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 5-
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Erstbegehung: unbekannt (vor 1983)
Techn. Erstbegehung: Sektion Forchheim (1972)
Technische Schwierigkeit: 4/A0
Saniert: unbekannt (2007)
Zustand: Neutour
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

2m rechts des Freundschaftswegs durch Rißverschneidung z. A.

Anmerkungen

Der Weg ist durch 4 Haken und einen Umlenker jetzt gut gesichert.

Informationen von

Stefan Reinfelder, Rudi



Hotel, Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Hotel ´Krone´, Restaurant-Café

Balthasar Neumann Straße 9

91327 Gößweinstein

Hervorragend Essen und Übernachten im Herzen Gößweinsteins!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Immo am 22.05.16

Der original Frühlingsweg geht durchgehend den Riss hoch. Bei einer Sanierung vor Jahrzehnten habe ich links des Risses am Pfeiler Bühlerhaken gesetzt und die Variante Herbstweg getauft. Im Sommer 2015 habe ich nun auch im unteren Teil 2 Bühler gesetzt, so dass der Herbstweg eine komplett eigenständige Tour ist. Bewertungsvorschlag: V

Tom am 15.08.15

Nachdem der Frühlingsweg eher nach Links zieht und das Projekt (Bändel hängt nicht mehr drin) nach rechts, ist es doch als eigenständige Linie zu sehen.
Es gibt nun aber auch eine Variante links des Originalweges und die ist wirklich nah am ursprünglichen Weg und mündet weiter oben in diesen.
Unabhängig wie man nun nach oben geht, sind es doch schöne, leichte und 30m lange Routen, wie man sie im Frankenjura nicht an vielen Felsen finden kann.

oberfrankensocke am 11.02.14

@Matters: Das Projekt ist genauso na oder fern von anderen Wegen wie der "grüne Engel" und ähnlich eigenständig! :-)

am 11.02.14

Ginge es nach mir - tuts wahrscheinlich mal wieder nicht - könnte man so etwas ohne weiteres einfach rückbauen/rausflexen. Nur weil etwas Zone 3 ist, muss man nicht jeden Quadratmeter mit einem Haken versehen.

Matters am 09.02.14

Einen Meter rechts neben dem Frühlingsweg hat man nun noch ein Projekt reingequetscht: Gerade mal 5 eigenständige Meter auf einer Platte, 3 Haken im Meterabstand und keine 1,5 Meter Distanz zum benachbarten Röthelfieber. Muß das wirklich sein ???

Matters (nicht verifizierter Kommentar) am 23.03.05

Nachdem der Bewuchs entfernt wurde, ist dies wieder eine lohnende Alternative zu den allzu häufig besuchten Nachbarrouten.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

High Gravity Day

High Gravity Day

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen