Bild des Felsens

Sabina Dopczynska klettert ´Des Wahnsinns fette Beute´ (9-) am Röthelfels (Bild: Armin Wilfert)


Länge: 15m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: SommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 9-
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Sven König (2007)
 

Röthelfels 06 - Versteckte Wand

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Des Wahnsinns fette Beute ist Nr. 9 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Technisch anspruchsvolle und ausdauernde Leistenkletterei mit einigen passablen Ruhepunkten.



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Stefan Reinfelder 10.11.18

Geile Route mit vielen schwierigen Zügen/Passagen an bestem, rauem Fels. Gute Fußtechnik und eine gute Portion Fingerschmalz sind da hilfreich :-)

Achim Schöll 13.01.17

Ich habe bereits am 10.12. eine Y&Y-Sicherungsbrille irgendwo unter dieser Route liegen lassen. Falls diese jemand gefunden haben sollte, würde ich mich über eine Nachricht freuen.

Helmut 17.10.07

Kontinuierlich schwere Züge an kleinen Leisten. Schwierigkeitsgrad passt aufgrund der relativ vielen schweren Züge.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.