Länge: 30m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 7+
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig
Erstbegehung: Jürgen Kollert (1998)
 

Röthelfels 10 - Knox

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Roccia o Amore ist Nr. 6 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Rechts vom Rampriß durch die kleingriffige Wand. Oben den linken Umlenker ansteuern.

Informationen von

Stefan Reinfelder



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Alma am 04.10.15

Zum 2. Haken schwer, wenn man es gerade klettert. Das Einhängen gestaltet sich, durch die darunter befindliche Sanduhr, entspannter als man denkt. Über 3. zum 4. Haken (einer fehlt im Topo) ziemlich verwachsen. Oben sollte man den Originalausstieg wählen. Er bietet schöne griffige Kletterei.

ts (nicht verifizierter Kommentar) am 03.09.08

Richtig gut. Mit dem Ausstieg von Knox eine gute Kombi.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Weidlwanger Wand - Zaphod (9-)

Weidlwanger Wand - Zaphod (9-)

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen


Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.