Bild des Felsens

Stephan Eck gibt alles im Sekundant (Bild: Burkhard Müller)


Länge: 25m
Ausrichtung: Südwest
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 7-/7
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll, Trickreich
Erstbegehung: unbekannt (vor 1983)
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Vom ersten Haken an der Schuppe nach rechts zum zweiten Haken und von dort aus senkrecht nach oben.

Anmerkungen

Unten Fingerkraft, oben trittiger - gut gesichert. Erster Haken relativ weit oben. Es gibt in der Fränkischen sicherlich viele leichtere 7- Routen.(tz)
Knifflige, technisch anspruchsvolle Route bei der man Tritte und Griffe nicht sofort sieht. Unten kleine Griffe, in der Mitte kaum Tritte und oben Fingerlöcher. In dem Klassiker sind Steherqualitäten gefragt. Außerdem muss man sein Herz schon mal in beide Hände nehmen.(veloce)

Informationen von

Thomas Zilch, veloce



Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

veloce 22.09.09

wow, vor zwei jahren nach diversen toprope-begehungen gaknackt. und gestern wieder kläglich gescheitert. Hat man die Bewegungsabläufe nicht mehr im Kopf wird man hier, weil man die Tritte und Griffe nicht sofort sieht ganz schnell abgeworfen.
Einer der schönsten 7- im Frankenjura.

Janis 16.05.09

richtig!! und der zweite hängt direkt damit zusammen... ich kanns zwar net genau erkennen aber ich glaube die finger sind auch nicht nur durch das tape recht hell!

Anonym 15.05.09

Einer ist auf jeden Fall am Hinterteil des Kletterers.
(MathiasW)

Janis 15.05.09

bilderrätsel: wo sind die fehler im bild?

slopeboarder 07.08.08

Sehr lohnende Tour, aber wie gesagt sehr schwer zum on sighten.
Den Einstieg fand ich relativ leicht, Cruxstelle zwischen zweitem und drittem Haken.
Ein absolutes Muss am Rodenstein

Andreas Schönborn 19.09.04

Schöner Klassiker, mit interesanter Bewegungsabläufen. Zu Beginn kleingriffig und kleintrittig, oben über dem Band leicht. Der Einstieg bis zum 1.Haken ist nur etwas für Leute die den 7.Grad sehr gut beherrschen da ein missglückter Versuch sonst mit einem Sturz auf einen Block endet. Nicht leicht zu onsighten, da manche Griffe teilweise versteckt sind. Insgesamt eine schöne Tour die sich jetzt im kühleren Herbst sehr gut gegen mittag in der Sonne Klettern lässt.

Andreas Schönbi 19.09.04

Schöner Klassiker, mit interesanter Bewegungsabläufen. Zu Beginn kleingriffig und kleintrittig, oben über dem Band leicht. Der Einstieg bis zum 1.Haken ist nur etwas für Leute die den 7.Grad sehr gut beherrschen da ein missglückter Versuch sonst mit einem Sturz auf einen Block endet. Nicht leicht zu onsighten, da manche Griffe teilweise versteckt sind. Insgesamt eine schöne Tour die sich jetzt im kühleren Herbst sehr gut gegen mittag in der Sonne Klettern lässt.

steffen 31.03.04

letztes jahr noch stolz die ersten touren im unteren neunten grad geklettert, im winter ordentlich in der halle rumgebolzt und heute mal locker aus ner 7- rausgeflogen. es ist doch immer wieder schön auf den boden der tatsachen zurück zu kommen. :)

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.