Bild der Route

Stefan Riedl in ´Oral Office´ (8-/8) an der Amerikanischen Botschaft (Bild: Christian Seitz)

Länge: 12m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 8-/8
Bewertungsspanne: 8-//8
 
Neigung: Senkrecht
Crux: Schlüsselstelle
Charakter: Fingerlastig, Technisch anspruchsvoll
Erstbegehung: Karsten Oelze (2001)
 
Barfuß-Schwierigkeit: bf 8
Barfuß-Erstbegehung: Wolfgang Wagner (2018)
 
 

Amerikanische Botschaft 01

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Oral Office ist Nr. 4 im Topo.


Anmerkungen

Knallharte Einzelstelle am Einstieg, die etwas rechts umgangen werden kann. Kleinere tun sich mit dem Einhängen des ersten Hakens schwer.

Informationen von

Thomas Z.

Matrazenlager

Matratzenlager Hirten-Hof

Moschendorf 7
91327 Gößweinstein

Wir bieten für Kletterer, Wanderer, Radfahrer und allen anderen Urlaubern clevere Übernachtungsmöglichkeiten zu fairen Preisen.

Mehr Informationen

Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Gasthaus ´Zum Felsentor´

Türkelstein 7
91327 Gößweinstein

Günstiges Essen und günstige Übernachtung in der Nähe von Gößweinstein!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Lena 02.02.18

8- passt. Bin 1,65. Hab mit links den Seitgriff gehalten, Füße gut gestellt und etwas ägypternd mit rechts an den Henkel geheppt... Schöne Route und ebenfalls super für nasse Tage :)
Aber das Zeug das da rechts alles gechalkt war... Naja meiner Meinung nach hat das in der Route nix zu suchen, aber muss jeder selber wissen.

Kinabalu 06.12.15

Naja die beiden Griffe rechts des Haken sind auch kaum weiter rechts als der Seitgriff links des Hakens ist. So geklettert hats aber nichts mit nem 8er zu tun, wahrscheinlich auch nichts mit 8-.

Hab aber noch eine Variante zu der von Hemmer gefunden. Mit Links nicht den Seitgriff sondern den richtig guten Griff auf Hüfthöhe, dann rechts auf dem Specktritt etwas eindrehen tief in die Hocke gehen und man kann gleich an den großen Griff hochspringen. Funktioniert aber wohl nur bei 1,90 m großen Arschlöchern ;-)

APunktMarsch 14.09.15

Coole Bewegungen und ein sehr sehr dankbarer oberer Teil. Die Schwierigkeit ergibt sich halt aus 2 schweren, weil kleingriffigen, Metern.
Wenn man richtig steht und schön ägyptert kann man alles halten. Kleiner Hepper zum großen Henkel. Done.

Auch als wirklich kleines Mädchen ;-)

Stefan Reinfelder 04.08.13

Nette Route, die direkt geklettert sicher schwerer (8+ ?) ist, als mit den Griffen die nen Meter rechts vom Haken sind (8-). Schreibt es euch halt so oder so ins Tourenbuch, bricht sich keiner was ab ... ;-), oder? Lohnend ist sie so oder so ...

Rolf 30.03.06

@Anonym: nein, es geht nicht um die Größe.
Die kleineren Kletterer müssen eine kleine Leiste halten um zur Kelle zu kommen und behaupten die Tour wäre für Große leichter. Das ist nicht der Fall, denn auch 1,80 Menschen müssen die kleine Leiste festhalten.
Wer auf 2 Züge plus leichtes Gelände eine 8-/8 klettern will, muss halt mal einen kleinen Griff festhalten. Wenn hemmer mit seiner Spannweite den Zug wirklich auslassen kann, ist´s für ihn halt ein 7er.

Anonym 23.03.06

Bin 180 cm groß, dass scheint hier doch von größtem Interesse zu sein, oder hab´ ich da was falsch verstanden? Die Tour kenn´ ich nicht.

hemmer 11.11.04

O.K., Nachtrag: Ich bin ein 1,90 großes Arschloch und halte mit links die gute Seitleiste um mit rechts überkreuz an den großen Griff zu kommen. Wer bietet mehr? [im Forum hat das "Winterloch begonnen]

Rolf 11.11.04

Ich bin über 1,80 groß und nehme auch mit links die kleine Leiste. So what, für den Grad auf 20cm Kletterstrecke muss man halt was tun.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Newsletter

Der Newsletter frisch aus dem Frankenjura

coming soon