Länge: 10m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 7+
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Kräftig
Erstbegehung: Volker Roth (2001)
Barfuß-Erstbegehung: Simon Hablowetz (2017)
 

Neue Heimat

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Kaputtbohrer ist Nr. 10 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

In Wandmitte überhängend gerade hoch zum Umlenker.

Anmerkungen

Nach den etwas kleineren Griffen am Einstieg, kommen oben etwas weitere Züge an guten Griffen.

Informationen von

Hilmar Klink



Ferienwohnung

Ferienwohnung Hümmer Weidensees

Weidensees 92 91282 Betzenstein

Preiswerte Ferienwohnungen bei Betzenstein!

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Pension Püttlachtal

Am Lindsbach 1
91278 Pottenstein

Günstige Unterkunft inmitten des Felsendorfs Tüchersfeld!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

veloce (nicht verifizierter Kommentar) am 03.10.12

Schöne Tour mit Crux am zweiten Haken. Nach dem Klipp schlechte Zange blockieren und zu einer semiguten Leiste ziehen (hat links ein scharfe Kante). Fuß hoch ins Loch stellen und mit links dynamisch zum guten Henkel ziehen. Die größte Anstrengung ist damit vorbei und man kann den Rest der Tour genießen. Am oberen Bauch heißt es sich nochmal eindrehen und strecken, dafür wird man am Umlenker mit richtig großen Henkeln belohnt.

plotzenhotz (nicht verifizierter Kommentar) am 02.11.08

Mit Fingerhüten und Moonboots deutlich schwerer als 7+ !

Stefan Reinfelder (nicht verifizierter Kommentar) am 16.10.05

Fand es auch leichter als das Kleine Fürchterli, auch homogener und schöner zu klettern, weil es nicht so scharfe Löcher hatte.
Kletterei an sich ist relativ ausdauernd, weil durchgehend steil und "etwas länger" als das Fürchterli ists auch noch. Schöne Tour an Löchern und sonstigem fränkischen "Zeugs"!

michl renner (nicht verifizierter Kommentar) am 30.07.03

empfand ich genau andersrum. auch hier: trotz der kürze schöne tour!

sb (nicht verifizierter Kommentar) am 02.06.02

Fand ich leichter als das Fürchterli. Toll gesichertes Henkelgerupfe.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen