Länge: 25m
Ausrichtung: Ost
Jahreszeit: SommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 8+
Bewertungsspanne: 8//8+
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Perfekt
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig
Erstbegehung: Stephan Wirth (2004)
Saniert: Stephan Wirth (2004)
 

Hammerschmiedturm

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Herr Aber & Herr Aber ist Nr. 16 im Topo.


Beschreibung

Zwischen Höhlenweg und Crossroads einsteigend gerade hoch, 3H, 2SU, 1H, 2SU und über den nach rechts geneigten Abschlusspfeiler (1H, 1SU) zum Umlenker.

Anmerkungen

Saniertes Uraltprojekt. Schöne Ausdauerkletterei mit 3 schwereren Passagen. Kräftiger Einstieg. Kompakter und perfekter Fels.

Informationen von

Stephan Wirth

Ihre Werbung

An dieser Stelle könnte in Zukunft auch Ihre Werbung stehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach per Email.

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

Bernd Hönig 19.09.10

Fand den Einstieg auch am schwersten. Vorteil: Kann man auch ganz gut vom Boden aus studieren, wer es optimal erwischt, findet ausschließlich recht gute Griffe. Abstand zum 3. Haken erscheint weit, kurz vor dem H aber Riesengriffe. Zweite schwere Passage am Überhang vor dem Band (etwas unübersichtlich). Vom Band weg nicht mehr so fordernd - nicht nach rechts abdrängen lassen, gerade löst es sich gut auf.

Frankenjogger 27.04.09

Der Einstiegsbereich bis knapp über den 2.H ist die crux und sieht von unten leichter aus, als es sich dann entpuppt. Oben raus ist es noch mal pumpig, nicht mehr so schwer, aber im onsight warten noch Überraschungen.

Tommy 22.12.05

Genau wie "Regenbogen" Supertour. Schwerer Einstieg.Fand ich im Vergleich aber leicht als 8+.Fast 30m lang.

Daniel Firschbier 09.12.04

PS: Wird in der Thum Nr. 8 Ausgabe mit E605 bewertet!!!!

Daniel Frischbier 09.12.04

Fehlt nur noch das "c".

Hr. Lummert 08.12.04

Aber Meister Frischbier - zuviel Altbier? Da es sich gerade in so einer Route - wohl offensichtlich- um eine der legendären fränkischen "Kunstsanduhren" handelt, sollte es klar sein vorerst eine der kürzeren 5-15m Schlingen zu legen! Später wäre es aber besser, die Route komplett mit Spandix-SU-Fixer´n (bsplw.von Dori´sGli, evtl. 10,5 oder 11er?!) auszulegen.

Daniel Frischbier 07.12.04

Vieleicht ist es ja eine "künstliche" Sanduhr, kommt in der Fränkischen auch vor.

pr 07.12.04

Ich setz lieber H und tu die SU fädeln.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.