Bild des Felsens

Der Wilhelmsfels bei der Burg Egloffstein

Höhe: 12-22m
Ausrichtung: Nordost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
Kinder: Mit Babysitter schlecht
Ohne Babysitter schlecht
Regensicherheit: ja
Regenanfälligkeit: Fels trocknet schnell
Neigung: Leicht überhängend Senkrecht
Absicherung: Perfekt, Schlecht
Felsstruktur: Leisten, Löcher
Gesteinsart: Kalk

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Zufahrt

Von Egloffstein bergauf (südlich) in Richtung Egloffsteinerhüll fahren. 600 Meter nach dem Ortsausgangsschild rechts in Richtung "Burg" abzweigen. Nach weiteren 600 Metern befindet sich vor Hausnummer 285 eine Parkfläche, hier parken.

Zustieg

Der Straße noch 200 Meter zu Fuß in Richtung Burg folgen. Gegenüber des ehemaligen Feuerwehrhäuschens (Anschlagtafel) führt ein mit blauem Kreis markierter geteerter Weg in Richtung Wildpark/Felsentor und Wilhelmsfelsen. Nach 170m zweigt der Wanderweg "Blaukreis" rechts ab und führt nach 70m in den Wald an die Hangkante zum Trubachtal. Hier zweigt rechts ein breiter Pfad ab, der an der Hangkante talaufwärts führt auf diesem erreicht man nach 200m den Gipfel des Felsens, ein Aussichtspunkt. Kurz vorher zweigt links ein steiler Pfad hinunter zum Wandfuß ab.

Zustiegsdauer: 10 min.



Ferienwohnung

Taglershaus im schönen Trubachtal

Familie Kubitza
Hammerbühl 8
91349 Egloffstein

Gemütlich eingerichtetes, ruhig gelegenes 300 Jahre altes Fachwerkhaus mit Kachelofen am Ortsrand von Hammerbühl im Trubachtal.

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Ferienhof Distler P**** Landhof

Bieberbach 56

91349 Egloffstein

Denkmalgeschütztes, fränkisches Fachwerkhaus in ruhiger Lage bietet Unterkünfte im Einzelzimmer, Doppelzimmer und Mehrbettzimmer! Mit Gästeküche für Selbstversorger, vielseitigem Garten und Fitnessraum!

Mehr Informationen

Pension, Restaurant, Zimmer

Gasthof-Pension Mühlhäuser

Wannbach 61
91362 Pretzfeld OT Wannbach

Mehr Informationen

Zonierung

Zone

Der Fels wurde im Rahmen eines Kletterkonzeptes zoniert und der 'Zone 3' zugeordnet: Klettern und Neutouren sind gestattet!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

Informationen von

FrankFurt

Routeninformationen

Der Fels bietet Touren in den unten gezeigten Schwierigkeitsgraden:

23 1  1  3  10  2  3 1  0  2 
Gesamt bis 4 5 6 7 8 9 10 11.. Technos

Routen

Die Routennamen sind anklickbar und bringen dich zur Routenausgabe. Die Routen sind von links nach rechts aufgelistet. Wenn du eingeloggt bist, sind Routen, die in deiner Hitliste stehen mit grün und Routen aus deiner Wunschliste mit rot markiert.

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Kommentare

oskar am 10.10.19

Kann die dich extrem negativen Kommentare auch nicht nachvollziehen. Wenn man sich innerhalb der eingerichteten Routen bewegt, wurde loses Gestein gut entfernt und die Strukturen sind stabil. Das in den mittleren 2-3 Routen nicht alles fest ist, sollte nicht auf den ganzen Fels übertragen werden. Der Abstieg zum Wandfuß ist durch das Seil deutlich entschärft worden und zumindest für fränkische Verhältnisse überhaupt nichts ungewöhnliches. Aber vielleicht gibt es ja irgendwann noch Rolltreppen zum Fels.

matze stöcker am 02.10.19

Die Wand ist hoch, bietet derzeit 23 Linien, ist definitiv eine Bereicherung und sollte keinen so vernichtenden Kommentar erhalten. War neulich mit 4 weiteren Personen da und wir fanden die Kletterei allesamt gut. Danke an die Erschließer!

FrankFurt am 30.09.19

So schlimm wie unten beschrieben ist es meiner Meinung nach nicht. Es gibt Routen da trifft das zu, in anderen findet man festen Fels. Heute, nach mehreren regnerischen Tagen waren alle Routen trocken!!! und es kam in keiner Route ein Stein runter.
Am Hang ist ein Seil installiert, das beim Abstieg hilft. Die Ausrichtung der Wand ist laut Kompass Nord-Ost, oder mein Handykompass ist kaputt ;-)

dschisers am 11.08.19

die wand ist definitiv nict nordost sondern ostsüdost ausgerichtet, oder die sonne weiß nicht mehr, dass sie in einer nordostwand mittags nichts mehr verloren hat.
leider ist der zustieg zur wand 0 von 5 sternen wert und die wand ein sandiger "schutthaufen", der an vielen stellen von sika gehalten wird.

r0 am 27.08.18

Achtung! Da wird nochmal was passieren. Soviel großes hohles Zeug, an dem man sich wohl oder übel festhalten muss. Zwischen Route 11 und 17 sollte der Sicherer immer mit Steinschlag rechnen. Wenn das große Zeug rauskommt hilft auch ein Helm nimmer viel.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

´Bad Habit´ (9)

´Bad Habit´ (9)

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen