Bild des Felsens

Nomen est Omen: Burkhard Müller im Grufty (Foto: Norbert Schauer)


Länge: 14m
Ausrichtung: Nordwest
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 7+
Bewertungsspanne: 7-//7+
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Schlecht
Crux: Ausdauer
Charakter: Fingerlastig, Kräftig, Technisch anspruchsvoll, Trickreich
Erstbegehung: Jochen Horcicka, Jürgen Horcicka (1987)
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

Auf dem vorderen zentralen Pfeiler geht es ziemliche gerade hoch.

Anmerkungen

Der Einstieg ist ein kleiner Überhang (vorm ersten Haken) und dann geht es mit Loch- und Wandkletterei weiter. Die Schlüsselstelle am ditten Haken ist dann gut gesichert. Lohnend, aber nicht einfach.

Informationen von

Burkhard Müller



Pension, Ferienwohnung, Zimmer

Andreashof Velden

Lindenstr. 18
91235 Velden

Preiswerte Ferienwohnungen, Appartements, Einzel- und Doppelzimmer in landschaftlich schöner Umgebung im Pegnitztal!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienhaus Wärthl

Lindenstraße 1
91235 Velden

Das Ferienhaus für Kletterer und Wanderer in Velden!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Sonnenblume

Lungsdorf 4
91235 Hartenstein

Erholen, Entspannen, Natur erleben: Ferien machen in Lungsdorf, der idyllischen fränkischen Perle des Pegnitztals

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Kinabalu 19.07.15

Die Stelle bis zum ersten Haken ist gemessen an der Crux der Tour nicht sonderlich schwer. Bin zwischen dritten und vierten ziemlich direkt geklettert. Ein ordentliches 2-3 Fingerloch auf rechts und dann ganz weit hoch mit links an einen guten Griff. Dann nochmal kurz ne Kleingriffige Stelle und das Ding ist gegesssen. Schöne Route jedenfalls.

Martin Grulich 02.06.15

Wer da einsteigen will, wo "Gruftie" dransteht, sollte eine Spotter-Armada dabei haben oder besser vorklippen. Oder etwas weiter links einsteigen. In der Crux (vom 3. zu 4. Haken) unbedingt LINKS halten. Sonst gerät man in eine gut gechalkte Sackgasse und darf als Siebenerkletterer das gute Sturzgelände testen :-)
Gruß Martin

NMan 01.09.14

Zum ersten Haken aufpassen sonst gibt es eine schmerzhafte Begegnung mit dem Felsblock direkt darunter. Aber keine Angst; der Fels ist fest und der Friedhof nicht weit. Ansonsten eher leichte 7+ mit fingerschonenden Griffen.

slopeboarder 10.08.08

Der lockere Block am Einstieg ist heute abgegangen - dadurch ist der Einstieg auch wieder sicherer.
Eine Muss Route an Diesem Fels!

Wolfgang Schüler 06.05.02

Eine der härtesten 7er, die ich
kenne. Bloß keinen Abgang vor dem
ersten Haken machen (sonst winkt die Gruft).

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.