Länge: 33m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 4+
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Schlecht
Crux: Ausdauer
Charakter: Kräftig
Erstbegehung: J. Kilian (v. 1930)
 

Röthelfels 12 - Ratte

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Gerade R 4 ist Nr. 5 im Topo.


Beschreibung

Vom Einstieg der Linksdiagonale kurz hoch, dann nach rechts auf Absatz. Dann der Verschneidungsrampe und einer kurzen Wandstufe folgend bis zur Umlenkung.

Anmerkungen

Tolle, lange und griffige Kletterei, die einen sicheren Vorsteiger oder ein paar Keile und Schlingen am Gurt verlangt.

Informationen von

Stefan Reinfelder

Ihre Werbung

An dieser Stelle könnte in Zukunft auch Ihre Werbung stehen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns einfach per Email.

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<

Kommentare

MiKaEl 20.04.18

Ja, im unteren Teil (vor dem ersten und vielleicht nochmal vor dem zweiten) Haken kann ein Klemmkeil nicht schaden.
Ich denke, wer sich von unten eine (diese) Route ansieht, der wird Klemmkeile mitnehmen. Wer das bei dieser Route nicht sieht, der sollte meiner Meinung nach nicht ohne einen erfahreneren Kletterer zum Fels gehen.
Für eine 4+ fand ich die Stelle zwischen vor dem letzten Haken doch ziemlich schwer. Die andere Seilschaft, die die Route nach uns geklettert ist, haben mir meine Ansicht bestätigt. Verglichen mit der Immos delight (5-) rechts danneben auf jeden Fall schwerer (zumindest in der Schlüsselstelle).

Anonym 20.08.12

der "älteren" findet es selbstverständlich keile dabei zu haben + und diese ggf zu legen, er hat es ja so gelernt. er hätte früher nicht ohne sie klettern können bzw es wäre zu gefährlich gewesen + er klettert oder kletterte auch im gebirge, kann mit KK und co umgehen. der "jüngere", generation "kletterhalle", bemerkt das die route nicht ausreichend mit fixen sicherungen ausgestattet ist. hmm, was soll man tun? es gibt bestimmt einige die da ohne keile einsteigen weil sie es unterschätzen oder aufgrund mangelnder erfahrung. da kann was passieren. machen kann man dagegen nichts. alle leichteren "freieren" touren nachträglich abzusichern wäre schade. verkommen diese doch dadurch. aufzuhalten ist dieser trend aber wahrscheinlich nicht, steckt doch heutzutage in vielen routen ein oder mehrere haken wo vor 10 oder 15 jahren nochts steckte. vielleicht sollten die führerautoren in ihren werken den zusatz anbringen "ACHTUNG: Klemmkeile" oder ähnliches...

Rene23 21.06.06

Nicht streiten !!

Sehr schöne und lohnende Route wie ich finde !! Solche Routen wünscht man sich doch öfters !!

Matters 19.04.05

Ich habe nicht behauptet, daß man es nicht absichen kann, sondern nur daß jemand der ohne zusätzliche Sicherungsmittel einsteigt auf den Boden fallen könnte, wenn er denn fallen würde.

Bernd Eberhardt 06.04.05

Vorsicht Gefahr!, daß ich nicht lache!
Bleibt mal auf dem Boden der Tatsachen. Griffe ohne Ende, fest wie Sau, an der "Schlüsselstelle" zementierte Haken, Risse wo jeder Anfänger Klemmkeile reinschmeissen kann!
Man kann alles übertreiben

Matters 05.04.05

Achtung! Sehr freie Route, Erfahrung im Umgang mit mobilen Sicherungsmitteln notwendig, ansonsten besteht die Chance auf den Boden zu fallen.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.