Bild des Felsens

Chris Wecklich in ´Zinnober´ (6-) am Röthelfels (Bild: Burkhard Müller)


Länge: 30m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 6-
Bewertungsspanne: 5+//6-
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Ausdauer
Charakter: Kräftig
Erstbegehung: K. Falk (vor 1997)
 

Röthelfels 14 - Daniel

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route Zinnober ist Nr. 2 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Beschreibung

10m links vom Daniel auf Band, dann durch den linken Teil der darüber befindlichen Wand zum Umlenkhaken.

Anmerkungen

Gutgriffige Wandkletterei mit einer etwas sandigen Passage.
Traumtour. Unbedingt in der untergehenden Abendsonne klettern ! (jh)

Informationen von

Stefan Reinfelder, Johannes Höfer



Camping

Camping auf dem Kormershof

Allersdorf 10
91327 Gößweinstein

Camping auf dem Kormershof! Ein Campingplatz in idyllischer Natur. Mit warmen Duschen und romantischen Feuerstellen!

Mehr Informationen

Ferienwohnung, Restaurant, Zimmer

Gasthaus ´Zum Felsentor´

Türkelstein 7
91327 Gößweinstein

Günstiges Essen und günstige Übernachtung in der Nähe von Gößweinstein!

Mehr Informationen

Hotel, Restaurant, Zimmer

Landhaus Sponsel-Regus ****

Veilbronn Nr. 9
91332 Heiligenstadt

Das Vier-Sterne-Hotel im Herzen der Fränkischen Schweiz: Kulinarischer Hochgenuss und Wellness nach dem Outdoortag!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Andi_N am 27.04.19

Heute zum ersten mal geklettert (da Regen angekündigt war, war die Route und der Rest des Sektors mal frei). Zu Recht häufig begangen. Schöne Tour

Tom am 15.08.15

Supertour bei der vor allem die Strukturen im oberen Wandteil überzeugen und einen teilweise an eine Sandsteinkletterei erinnern.

Chris am 24.03.15

Ich find' da nix abenteuerliches: Unten ist es sehr gut gesichert. Oben raus im leichten Gelände wird's dünn mit den Haken, das stimmt, aber es gibt bombige Keilstellen und eine perfekte Köpfelschlinge. Also mit Augenmaß eingebohrt und schön zum klettern.

Droggelbecher (nicht verifizierter Kommentar) am 03.05.10

Traumroute, keine Frage! Allerdings
erreicht kein Zug den sechsten Grad.
(Dankbar für 6-) Die Hakenabstände machen das ganze aber Abenteuerlich.
Sollte man unbedingt machen wenn man dort ist. Im Anschluß daran beim Bernd noch ein Keller Bier und der Tag war Perfekt!!

MischkaBär (nicht verifizierter Kommentar) am 24.06.09

Meines Erachtens nach keine gesuchte Kletterei, sondern noch besser als die rechte Nachbarin. Von Beginn an beste fränkische Loch- und Henkelpartie in gut abgesichertem Gelände. - sternchenverdächtig -

Anonym (nicht verifizierter Kommentar) am 20.02.07

Eine der schönsten Routen die ich bisher geklettert bin. Wenn man dann noch das ganze mit einer Brotzeit beim Sonnenuntergang am Plateau abrundet, dann kann man schon von einem "geilen" Tag sprechen.

Matters (nicht verifizierter Kommentar) am 18.05.05

Etwas gesucht, aber trotzdem schöne Kletterei.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Neue Liebe, neues Glück

Neue Liebe, neues Glück

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen