Länge: 10m
Ausrichtung: Nordost
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbst
 
Schwierigkeit: 8+
 
Neigung: Leicht überhängend
Absicherung: Gut
Erstbegehung: unbekannt (um 2010)
 

Ailsbachtaler Turm

Premium. Kompletter Topo benötigt einen Premium Account Topo

Die Route (?) ist Nr. 11 im Topo.

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Schaut etwas schwerer aus als die Nachbarn vermutlich im neunten Grad.



Ferienwohnung

Ferienwohnung Zutt

Christanz 14
95491 Ahorntal

Buchen Sie eine der vier schönen Ferienwohnungen idyllisch am Ortsrand gelegen mit gemütlicher, familiärer Athmosphäre und Panoramablick.

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienwohnung Schweinzmühle - Claudia Leibinger

Schweinzmühle 28
95491 Ahorntal

Wohnen in idyllischer Lage am Fuße der Burg Rabenstein!

Mehr Informationen

Mit Frankenjura LocAds setzt du dein Business prima in Szene! LocAds informiert über dich und vernetzt dich mit allen Freizeit-Zielen deiner Umgebung! Probier das aus! Hier geht es zu LocAds!

Rock-Events

Rock Event

Für diesen Fels gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir an diesem Fels etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.


Kommentare

Rentner am 17.06.19

Vorschlag: Nachdem das wahrscheinlich so gut wie niemand von links her klettert, Kommentare zu "Freak" rüberschaufeln und die ganze Route so benennen - spart Euch ein überflüssiges Fragezeichen. Der untere Abschnitt ist deutlich leichter, die Bewertung passt daher eh nur in Verbindung mit dem oberen Teil. Der Clip des zweiten Hakens nach dem Band ist tatsächlich ungut, da die Crux davor geklettert werden muss und ein Sturz aufgrund der Seildehnung aufs Band geht. Davon abgesehen ganz feine Wandkletterei mit "kreativ gestaltetem" Griffangebot; Leistenkraft, Stehtechnik und gute Schuhe helfen!

Seb W am 05.05.17

Danke Heiko. Na dann passts ja nun.
2. Haken vom Sloperhenkelchen links drüber klippen geht halbwegs gut, wenn man die richtige Trittkombi gefunden hat.
Ansonsten 1. Exe unten von der 2. ausklippen, dann sieht der Sicherer auch wo der Kletterer ist und ein Bandklatscher ist dann verhinderbar.

Powerplay am 04.05.17

sollte mit 8+ gut hinkommen, der zweite Haken nach dem Band ist nicht ganz einfach einzuhängen! Besser nicht fallen sonst landet man sicher unangenehm auf dem Band! Ich habe den Einstieg von ganz unten dazu eingebohrt dadurch hat man jetzt einen schönen Einstieg und man kann die ganze länge der Wand nutzen, jetzt auch mit Klebenhaken! Mit Einstieg von unten Name: "Freak" und auch 8+... die beiden neuen Routen links oben heißen "Weaker" 6- und "Waek" 7, sind beide perfekt zum aufwärmen... Viel Spass damit:-)

Seb W am 03.05.17

Achtung! Mit dem Sand-Einstieg unten (3 Extra Laschen nach links) etwas länger, wenn auch nicht unbedingt nötig, da wird sicher noch etwas rausbrechen in nächster Zeit.
Zur eigentlichen Route ab dem Band: 3 Haken mal durchballern.
Interessante & komplexe Züge an kleinen 2-Fingerlöchern, -Zacken, -Zangen & gutes Stehwerk gefragt. 2. Haken auf Bauchhöhe klippen, beim Abrauschen fliegt man aufs Band, nicht so genial gesetzt, aber noch ok.
Habs auf 7b rum geschätzt. Züge sind für mich schwerer als in den Touren rechts.

Stefan (nicht verifizierter Kommentar) am 18.08.11

soll lt. Kommentar an anderer Stelle 8+ sein. Kann das jemand bestätigen?

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.


Neue Kommentare

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Aktuelle Bilder

Götterhämmerung 9+

Götterhämmerung 9+

Neue Barfuß Routen

Neuen Fels anlegen!

Neuen Fels anlegen!

Top 50 Routen

Top 50 Barfuß Routen


Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.