Länge: 20m
Ausrichtung: Süd
Jahreszeit: FrühlingSommerHerbstWinter
 
Schwierigkeit: 6
 
Neigung: Senkrecht
Absicherung: Gut
Crux: Schlüsselstelle
Charakter: Fingerlastig
Zustand: Neutour
 

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Anmerkungen

Interessante, ausgesetzte Kletterei.



Pension, Restaurant, Zimmer

Gasthof-Pension ´Zum Signalstein´

Hundsdorf 6
91286 Obertrubach

Gut und preiswert Essen und Übernachten - in idyllischer Lage am Rande des Trubachtals.

Mehr Informationen

Pension, Zimmer

Gästehaus Brütting G****

OT Bärnfels - Dorfstraße 24
91286 Obertrubach

Mal kurz vor dem Abendessen noch ein oder zwei Routen klettern? Wunderschöne Unterkunft inmitten der Natur und nur 300 Meter von den Kletterfelsen ´Schda Schdum´ entfernt!

Mehr Informationen

Ferienwohnung

Ferienhaus OnTheRock

Almos 18
91355 Hiltpoltstein

Nagelneue Unterkunft für Outdoorsportler inklusive Sauna und Fitnessraum!

Mehr Informationen

Rock-Events

Rock Event

Für diese Route gibt es derzeit kein Rock-Event. Rockevents sind einerseits Gefahrenmeldungen, andererseits naturschutzfachliche oder soziale Notwendigkeiten, die es zu beachten gilt. Falls dir in dieser Route etwas Wichtiges aufgefallen ist, kannst du hier eine Meldung dazu machen.

>> Rock-Event melden <<


Kommentare

Mungo 23.06.12

Schöne Kletterei mit kurzer Schwierigkeit nach der Sanduhrschlinge .Direkt über die Haken geklettert ist 6 wohl ok BG.

Philipp.K 15.05.10

Wir waren heute dort und haben in einem Riss ein Nest mit Jungvögeln vorgefunden. Leider hatten wir keinen Zettel oder ähnliches dabei. Vielleicht könnt ihr auf der Website einen Hinweis geben? Viele Grüße

[Vielen Dank für die Info, wir haben einen Hinweis dazu auf die Startseite gesetzt.]

dschisers 08.04.09

schon sehr leicht für den grad.
übrigens topropen direkt durch den umlenker schadet irgendwann auch Ihrer gesundheit...
zu den risiken und nebenwirkungen fragen Sie Ihre ig klettern oder Ihren vorsteiger!
andreas

Anonym 15.04.07

Diverse Siebenschläfer könnten die Finger anknabbern- nicht erschrecken!!!

IG Klettern 22.10.01

"Sauschwanz"/Umlenkschnecke geklaut: Im Sommer dieses Jahres wurde im Umlenkhaken der Route Weißer Pfeiler anlässlich div. Sanierungsarbeiten eine Umlenkschnecke angebracht, diese ist mittlerweile wieder entfernt, respektive geklaut. Grund für das Anbringen derselben ist/war die Tatsache, dass der erst vor wenigen Jahren gesetzte Umlenkhaken durch unsachgemäßes Topropen (Umlenkung direkt im Haken) mittlerweile so stark abgeschliffen ist, dass er ohne eine entsprechende Umlenkvorrichtung wohl in Kürze ersetzt werden muss. Grundsätzlich ist das Entfernen entsprechender Umlenkvorrichtungen reichlich "daneben" (um es vorsichtig auszudrücken). Diese Umlenkvorrichtungen sind nicht nur teuer (ca. 20,-DM), sondern stellen auch einen aktiven Beitrag zu mehr Sicherheit dar (das potentiell gefährliche Umbinden entfällt). Des weiteren tragen Umlenkschnecken dazu bei, dass die Sanierer nicht im 5-Jahresrhythmus Umlenkhaken austauschen müssen. Deshalb an alle Kletterer/innen folgende Bitten/Empfehlungen: Lasst die Umlenkschnecken dort wo sie sind, da sie in der Regel gezielt eingesetzt werden."Klopft" den Leuten auf die Finger, die sie entfernen (wollen). Falls Ihr Umlenkschnecken für Eure Routen braucht oder meint, dass ein Umlenkhaken kurz vor dem Exitus steht sagt der IG Bescheid, wir besorgen gerne entsprechendes Material und wir kümmern uns auch um in Mitleidenschaft gezogene Umlenkhaken. Um zu verhindern, dass Umlenkhaken abgeschliffen werden, sollte generell das Seil zum Topropen / Umlenken nicht direkt durch den Haken laufen, sondern durch die eigenen Karabiner, der letzte Kletterer ein Seilschaft sollte sich möglichst abseilen.

Alle Kommentare lesen

Kommentar verfassen

Du musst eingeloggt sein um Kommentare verfassen zu können.



Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.