Sonnenfelskarte für den Frühling!

Wenn nach gefühlten drei Monaten Dauergrau endlich, ja endlich wieder einmal die Sonne scheint! Wer spielt dann nicht mit dem Gedanken, ganz spontan alles stehen und liegen zu lassen, die Klettersachen zu packen und ganz schnell den nächsten Sonnenfels anzusteuern?

Nils Wolfbauer in ´Black Mamba´ (8+) am Röthelfels (Bild: Miriam Wolf)

Wer an einem solchen Tag nicht weiß wohin, kann sich Ideen auf der Sonnenfelskarte holen. Wer leider gar nicht kann, soll sich nicht ärgern, denn zu den meisten Sonnenfelsen sind auch schöne Bilder hinterlegt. Ob das ein Ersatz für echten Fels bei Sonnenschein ist?

Aber Achtung, nach dem Winter haben sich durch die Kälte einige Felsen gelockert, so dass jetzt eine erhöhte Steinschlaggefahr besteht. Deshalb ist es gerade zum start in die Saison besser, einen Helm zu verwenden. Wer die weiteren Hakenabstände draußen nicht mehr gewohnt ist, sollte seinen Clipstick nicht vergessen. Besonders wichtig ist es, auf zeitweilige Felssperrungen aufgrund von Vogelbruten zu achten. Hierzu haben wir eine Sperrungsliste und einige Infoseiten erstellt, die du vor deinen Ausflug in den Frankenjura checken solltest, damit du keinen Schaden in der Natur anrichtest.

Kleinziegenfeld und Steinfeld:

Fränkische Schweiz:

Hersbrucker Schweiz und Frankenpfalz:

© OpenStreetMap-Mitwirkende

Die besten Frühlingskletterfelsen des Frankenjuras!





Frankenjura Premium

Für Frankenjura.com gibt es einen Premium-Account. Für einen geringen jährlichen Beitrag erhältst Du Zugriff auf alle Topos, eine praktische KletterApp und viele Funktionen mehr. Darüber hinaus unterstützt Du Frankenjura.com bei der Entwicklung von freien Anwendungen (z.B. Rock-Events) und Inhalten (z.B. neue Klettergebiete), die der Klettergemeinschaft als Ganzes zugutekommen.